Story 3: Panasonic stellt audiovisuelle Geräte für das Japan Olympic Museum zur Verfügung

Foto: Panasonic hat dem Japan Olympic Museum eine Vielzahl an eigenen audiovisuellen Geräten und Überwachungskameras zur Verfügung gestellt.

Elektronikkonzern fördert die Vermittlung des Grundgedankens der Olympischen Bewegung anlässlich der Olympischen Spiele 2020 in Tokio

17. September 2019 – Die Panasonic Corporation hat bekanntgegeben, dass dem am 14. September eröffneten Japan Olympic Museum eine Vielzahl an audiovisuellen (AV-)Geräten und Überwachungskameras des Konzerns zur Verfügung gestellt wurden. Panasonic unterstützt die Olympischen Spiele bereits seit vielen Jahren mithilfe eigener innovativer Technologien und stellt nun zusätzlich Gerätelösungen zur Verfügung, die für den Aufbau von AV-Displays eingesetzt werden und sogar im Olympia-Museum Anwendung finden. Letzteres ist von zentraler Bedeutung für die Vermittlung des Grundgedankens der Olympischen Bewegung. Für den Einsatz im Museum hat Panasonic Projektoren mit hoher Lichtleistung, grosse LED-Bildschirme, Touchpanel-Displays, ein 5.1-Kanal-Kino-Soundsystem, Kopfhörer sowie Kamerasysteme zur Netzwerküberwachung bereitgestellt.

Das Museum, das vom Japanischen Olympischen Komitee (JOC) betrieben wird, hat seinen Sitz in der Nähe des Neuen Nationalstadions, dem Hauptveranstaltungsort der Olympischen und Paralympischen Spiele 2020 in Tokio. Im Museum wird eine grosse Auswahl an AV-Geräten für verschiedene Ausstellungen und interaktive Displays eingesetzt, bei denen die Besucher die Inhalte nicht nur sehen, sondern auch anfassen und erleben können. Das Museum versteht sich als eine Art Treffpunkt, an dem die Besucher die Zukunft der Olympischen Spiele erleben können.

Im Museum ermöglicht eine hochauflösende, grossformatige 1,9-mm-Videowand mit der Botschaft „Welcome Vision“ es Besuchern, die Begeisterung in der Stadt und unter den Athleten bereits vor Beginn der Spiele zu spüren. Rund 20 digitale Displays im Museum bieten den Besuchern zudem die Möglichkeit, sich von der Geschichte hinter den Olympischen Spielen inspirieren zu lassen. Im Museumskino präsentieren zwei 4K-Projektoren Videoinhalte auf einer gekrümmten Grossleinwand, die in Verbindung mit einem 5.1-Kanal-Soundsystem ein realistisches Bild von den dynamischen Leistungen der Athleten vermittelt. Interaktive Displays zeigen mithilfe von Projektoren Bilder der Olympioniken und ihrer sportlichen Rekorde. Hier können Besucher selbst zu Hochleistungssportlern werden und sich mit den körperlichen Fähigkeiten der Athleten messen. Die von Panasonic bereitgestellten Geräte tragen dazu bei, derartige Ausstellungen zu fördern und damit Menschen aller Altersgruppen zu begeistern. Darüber hinaus werden Überwachungskameras unter anderem zur Automatisierung der Besucherzählung eingesetzt, was einen effizienten Museumsbetrieb unterstützt.

Vom 14. bis 20. September wurden im Rahmen einer grossen Eröffnungsausstellung zudem die Medaillen und die Fackel der Olympischen und Paralympischen Spiele 2020 in Tokio gezeigt.

Panasonic, ein weltweiter Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele, wird auch in Zukunft zukunftsweisende Produkte, Technologien und Lösungen bereitstellen, um den reibungslosen Ablauf der Spiele zu unterstützen und die Leidenschaft und Begeisterung der Spiele mit Menschen auf der ganzen Welt zu teilen.

Japan Olympic Museum

Standort:
JAPAN SPORT OLYMPIC SQUARE 1-2F, 4-2 Kasumigaokamachi, Shinjuku, Tokio 160-0013
Öffnungszeiten:
10:00–17:00 Uhr (letzter Einlass um 16:30 Uhr)
Eintrittspreise:
Erdgeschoss: freier Eintritt
1. Stock: freier Eintritt für Kinder und Schüler; Erwachsene 500 Yen; Senioren ab 65 J. 400 Yen
Ruhetage:
Montag (oder am darauffolgenden Tag, falls ein Feiertag auf Montag fällt), Neujahrsfeiertage, zwischen Ausstellungen
Anfahrt:
5 Min. zu Fuss vom Bhf. Gaiemmae, Tokyo Metro Ginza-Linie (Ausgang 3)
10 Min. zu Fuss vom Bhf. Kokuritsu-Kyogijo, Toei-Oedo-Linie (Ausgang A2)
12 Min. zu Fuss vom Bhf. Sendagaya, JR-Chuo-Sobu-Linie
Website:
https://japan-olympicmuseum.jp/en/

Panasonics Engagement für die Olympische Mission

Als Weltbürger sind die Prinzipien von Panasonic auf die Olympische Mission ausgerichtet. Seit mehr als 30 Jahren unterstützt das Unternehmen die Olympischen Spiele und seit 2014 auch die Paralympischen Spiele, unter anderem durch Sponsoring und die Bereitstellung innovativer Technologien (in den Bereichen „Audiovisuelle Geräte“, „Haushaltsgeräte“ und „Elektrofahrräder“), die auf der Grundlage von über 100 Jahren Branchenerfahrung entwickelt wurden. Panasonic setzt sich für eine bessere Welt ein – eine Vision, die es mit dem IOC teilt – und verfolgt dieses Ziel durch das weltweite Sponsoring der Olympischen Spiele und durch sein unternehmerisches Handeln.

Downloads