https://myprofile.panasonic.eu/login?lang=de_DE&{0} /servlet/saml/logout4eu?{0} //shop.panasonic.de/s/Sites-DE-B2C-Site/dw/shop/v13_6{0}?client_id=10d38a11-2677-4619-8f77-3dd61bcd19b6 #.###,00 010 010 //panasonic-germanic.ibrandiq.com/de/Widgets/region/{0} //panasonic-germanic.ibrandiq.com/Products/MultipleInStock/region/{0}

Panasonic wird Partner von Smart Electric Lyon

Das intelligente Energiemanagement des japanischen Konzerns hilft bei der Entwicklung grüner Städte

Hamburg, November 2013 – Mit dem bislang größten europäischen Test von Elektrosystemen der Zukunft hat in Lyon ein bahnbrechendes Projekt begonnen. Unter der Mitwirkung von Panasonic Heiz- und Kühlsysteme, dem Bürgermeister des Großraums Lyon, Gérard Collomb, dem Energiekonzern EDF und seinen 20 Partnern ist das Projekt „Smart Electric Lyon“ mit der Eröffnung seines Ausstellungsraums am 28. Oktober 2013 offiziell gestartet.

Laurent Abadie, CEO Panasonic Europe: „Die Entwicklung intelligenter Energieinfrastrukturen ist wesentlich, um die Energieeffizienz zu steigern. Dies ist ein Schwerpunktbereich von Panasonic. Unsere Kernkompetenzen verknüpfen elektronische Intelligenz mit Heiz- und Kühlsystemen. Ich bin mir sicher, dass ‚Smart Electric Lyon’ erhebliche Fortschritte im Bereich des intelligenten Energiemanagements erzielen wird. Dazu gehören Energieeinsparungen gleichermaßen wie die intelligente Erzeugung und Speicherung von Energie. Durch die Partnerschaft zwischen Panasonic und den Mitgliedern des Konsortiums von ‚Smart Electric Lyon’ bündeln wir unsere Erfahrung und Kompetenz, um gemeinsam innovative Lösungen im Bereich des Energiemanagements zu finden. Die ergonomischen und soziologischen Studien, die während des Projekts erhoben werden, sind ebenfalls sehr nützlich. Sie unterstützen uns bei der Entwicklung von Produkten, welche die wachsenden Verbraucherbedürfnisse erfüllen und gleichzeitig benutzerfreundlich bleiben.“

Panasonic unterstützt das Projekt mit verschiedenen energieeffizienten Heiz- und Kühlprodukten – etwa der Luft/Wasser-Wärmepumpe Aquarea, einem supereffizienten System zum Heizen und Kühlen von Gebäuden sowie für die Warmwasserbereitung. Die Wärmepumpen besitzen spezielle Konnektivitätslösungen von Panasonic, die eine leichte Bedienung garantieren und wichtige Informationen über die Systeme bereitstellen. Darüber hinaus wird das Unternehmen weitere Haushaltsproduktlösungen wie z. B. LED-Weißlichtlampen integrieren, um das Energiemanagement der Projektgebäude ganzheitlich zu optimieren.

Die Technologien, die bei „Smart Electric Lyon“ zum Einsatz kommen, sind entwickelt worden, um den Stromverbrauch zu kontrollieren, den Wohnkomfort Zuhause zu verbessern und die Energieeffizienz in Unternehmen und Gemeinden zu steigern. Sie umfassen innovative Geräte aus den Bereichen Heizung, Klimatisierung, Beleuchtung und Hausautomation sowie neue digitale Lösungen.

Die Leitung des Projekts unterliegt einem Konsortium rund um EDF – unterstützt durch die Agentur für Umwelt- und Energiewirtschaft ADEME im Bereich Zukunftsinvestments. Insgesamt sind 21 Partner aus Industrie und Forschung daran beteiligt, darunter Elektrogerätehersteller, Telekommunikationsanbieter und führende Forschungszentren, die sich gemeinsam der Entwicklung, Verknüpfung und Bewertung innovativer Lösungsansätze widmen. Die Wahl der Pilotstadt fiel auf Lyon, da die südfranzösische Stadt bereits an zahlreichen innovativen Projekten zum Thema „Stadt der Zukunft“ in den Bereichen Mobilität, Lebensqualität und Umweltschutz beteiligt ist.

Insgesamt 25.000 Privathaushalte, Einzelhändler, Unternehmen und Gemeinden aus dem Großraum Lyon werden über einen Zeitraum von vier Jahren an dem umfangreichen Test von Elektrosystemen der Zukunft teilnehmen. An dem Projekt wirken ebenfalls renommierte Experten mit. Sie wollen ihre Erfahrungen und Fachkenntnisse bündeln, um den energietechnischen Herausforderungen der Zukunft zu begegnen.

Für Panasonic ist das Projekt besonders geeignet, da Heizung und Warmwasser einen erheblichen Teil des privaten Energieverbrauchs ausmachen. Das Unternehmen stellt für „Smart Electric Lyon“ seine europäischen und französischen Ressourcen zur Verfügung. Darüber hinaus erhält das Projekt Unterstützung durch ein erfahrenes FuE-Team aus dem europäischen Pansonic Technologiezentrum aus Frankfurt am Main.

Seit Jahren entwickelt Panasonic im Bereich Heiz- und Kühlsysteme Lösungsansätze, welche die Konnektivität der eigenen Produkte steigern und Heiz- und Klimaanlagen für einen geringeren und optimierten Energieverbrauch mit intelligenter Technologie ausstatten. Panasonic liefert sowohl für Wohnhäuser als auch für große gewerbliche Gebäude geeignete Schnittstellen, die leicht zu installieren sind und automatisch alle vorhandenen Geräte erkennen. Diese Schnittstellen sind mit allen bestehenden Systemen kompatibel, z. B. mit ZigBee, KNX, EnOcean und Modbus.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

Copyright Bild: Pascal Muradian

Über Panasonic Heiz- und Kühlsysteme:

Mit einer über 30-jährigen Erfahrung und Exporten in mehr als 120 Ländern weltweit sowie über 100 Millionen verkaufter Verdichter ist Panasonic eines der führenden Unternehmen in der Klima- und Wärmepumpenbranche. Panasonic bietet innovative Lösungen zum Heizen und Kühlen von Wohngebäuden, Büros, gewerblichen Einrichtungen und Industriegebäuden. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Qualität gelegt. Dies zeigt sich unter anderem im wohl durchdachten Design und in dem Bestreben, für saubere Raumluft zu sorgen, wobei stets auf die strengsten Normen in Bezug auf Energieverbrauch, Umwelt und Geräuschemission geachtet wird. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website.

Über Panasonic:

Die Panasonic Corporation gehört zu den weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung und Produktion elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Residential, Non-Residential, Mobility und Personal Applications. Seit der Gründung im Jahr 1918 expandierte Panasonic weltweit und unterhält inzwischen über 500 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2013) erzielte das Unternehmen einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,30 Billionen Yen/68 Milliarden EUR. Panasonic hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter.

Bei Veröffentlichung oder redaktioneller Erwähnung freuen wir uns über die Zusendung eines Belegexemplars!

Weitere Informationen:

Panasonic Deutschland
Eine Division der Panasonic Marketing Europe GmbH
Winsbergring 15
22525 Hamburg

Ansprechpartner für Presseanfragen:

Michael Langbehn
Tel.: 040 / 8549-0

Downloads & Links


Pressemeldung als .doc & .pdf


Hochauflösende Abbildungen zur redaktionellen Verwendung