Hemmt Pollen, die weltweit das ganze Jahr über vorkommen

Bild eines spielenden Babys in einem Zimmer, in dem nanoe™ X genutzt wird.

Ihre Augen tränen und Sie müssen andauernd niesen? Zu dieser Jahreszeit ist es wirklich schwer, sich auf die Arbeit zu konzentrieren. nanoe™ X hemmt wirksam eine Vielzahl von Pollen, die weltweit das ganze Jahr über vorkommen. Die Hemmwirkung wurde für die unten gezeigten 13 Arten bestätigt.

Arten von Pollen, die nanoe™ X hemmen kann

Zeder

Zeder

Zypresse

Zypresse​

Knäuelgras

Knäuelgras​

Ambrosia

Ambrosia​

Miscanthus

Miscanthus

Japanische Weißbirke

Japanische Weißbirke

Beifuß

Beifuß​

Olive

Olive​

Wacholder

Wacholder

Kasuarinen

Kasuarinen

Japanische Erle

Japanische Erle

Lieschgras

Lieschgras​

Japanischer Hopfen

Japanischer Hopfen

Kalender für wichtige Pollen

Eine Abbildung eines Kalenders mit wichtigen Pollen.

Verschiedene Pollen treten in verschiedenen Regionen zu verschiedenen Zeiten des Jahres auf.

So funktioniert nanoe™ X

nanoe™ X erfasst Pollen zuverlässig.

nanoe™ X erfasst Pollen zuverlässig.

Hydroxylradikale denaturieren die Proteine der Pollen.

Hydroxylradikale denaturieren die Proteine der Pollen.

Die schädliche Wirkung der Pollen wird neutralisiert.

Die schädliche Wirkung der Pollen wird neutralisiert.*

*Prüflabor: Panasonic Product Analysis Center. Prüfverfahren: Validiert mittels der Elektrophorese-Methode in einer ca. 23 m3 großen Prüfkammer. Verfahren zur Hemmung: nanoe™ freigesetzt. Prüfsubstanzen: Pollen von Zeder, Zypresse, Knäuelgras, Ambrosia, japanischer Erle, japanischer Weißbirke, Beifuß, Olive, Wacholder, Kasuarinen, Miscanthus, Lieschgras, japanischem Hopfen. Prüfergebnis: Hemmende Wirkung wurde in 24 Stunden bestätigt. (4AA33-151015-F01, 4AA33-151028-F01, 4AA33-160601-F01, 4AA33-160601-F02, 4AA33-160701-F01, 1V332-180301-F01)

Die Ergebnisse können je nach Verwendung sowie saisonalen und umweltbedingten Faktoren (Temperatur und Luftfeuchtigkeit) variieren.

nanoe™ X und nanoe™ hemmen die Aktivität oder das Wachstum von Schadstoffen, verhindern jedoch keine Krankheiten.