Experten bestätigen die Wirkung von nanoe™ X

Ein Foto von Professor Masafumi Mukamoto.

Über Menschen und die Luft gelangen verschiedene Arten von Schimmelsporen in unser Zuhause. Selbst wenn wir im Alltag vorbeugende Maßnahmen ergreifen, ist es oft sehr schwierig, das Wachstum von Schimmelsporen zu verhindern – insbesondere in feuchten Umgebungen. Mit nanoe™ X haben wir Prüfergebnisse1,2 , die zeigen, dass wir das Wachstum der Arten von Schimmelsporen und Bakterien hemmen können, die üblicherweise in verschiedenen Bereichen des Hauses vorkommen.

1Die Ergebnisse von Experimenten zeigen, dass nanoe™ X wirksam das Wachstum der folgenden Arten von Schimmelsporen und Bakterien hemmt, die häufig in Privathaushalten vorkommen:
Schimmelsporen: Trichophyton, Cladosporium, Malassezia furfur, Sporothrix schenckii, Exophiala jeanselmei, Absidia corymbifera, Rhodotorula rubra, Neurospora sitophila, Schizophyllum commune
Bakterien: Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus (MRSA), Listeria monocytogenes, Bacillus subtilis, Mycobacterium smegmatis, Nocardia asteroids, Neisseria gonorrhoeae, Salmonella enterica subsp. enterica, Haemophilus influenza, Campylobacter jejuni
2Diese Validierung diente der Gewinnung von Grundlagenforschungsdaten über die Wirkung von nanoe™ X auf Schimmelsporen und Bakterien unter Laborbedingungen, die sich von denen in der tatsächlichen Einsatzumgebung unterscheiden. Sie diente nicht zur Bewertung der Produktleistung.

Ein Foto von Professor Masahiro Sakaguchi.

Prof. Masahiro Sakaguchi

Tierärztliche Hochschule
an der Azabu University,
Labor für Veterinär-Mikrobiologie I

Validierung von nanoe™ X in Zusammenarbeit mit einem unabhängigen Forschungsinstitut

Vier Virustypen wurden in 6 Stunden zu 99 % gehemmt

Viren, die entweder von Menschen oder Tieren stammen, werden im Allgemeinen in vier Typen eingeteilt. Diese vier Virustypen wurden anhand eines Virensicherheitstests ausgewählt, und die Wirksamkeit der nanoe™ X-Technologie bei der Hemmung dieser Viren wurde bestätigt. Die Ergebnisse zeigen, dass nanoe™ X das Potenzial hat, die meisten hochresistenten und unbekannten Viren zu hemmen.

Prüfungsübersicht

Die Prüfung wurde in Zusammenarbeit mit der Charles River Biopharmaceutical Services GmbH durchgeführt, einem Forschungslabor, das die deutschen Standards der Guten Laborpraxis (GLP) erfüllt.

Die Prüfung wurde entwickelt, um die hemmende Wirkung gegen hochresistente und unbekannte Viren zu ermitteln. Angesichts der Wahrscheinlichkeit, dass neue Viren entdeckt werden und sich ausbreiten, haben wir die Viren anhand von Kriterien (Vorhandensein einer Virushülle, Genom und Größe) klassifiziert, die auf einem Virensicherheitstest basieren. Für die Prüfung wurden vier Virustypen ausgewählt, die aufgrund ihrer physiochemischen Resistenz klassifiziert wurden. Ein Vergleich von nanoe™ X-Exposition und Nichtexposition für diese vier Typen wurde nach GLP-Standards durchgeführt.

Eine Abbildung der deutschen Nationalflagge.

Prüflabor

Die Charles River Biopharmaceutical Services GmbH (Deutschland) ist Teil der Charles River Laboratories Gruppe, einer globalen Organisation, die die Medikamentenentwicklung von der präklinischen Phase bis zur Marktreife unterstützt und sich mit der Zucht und Lieferung von hochwertigen Labortieren und verschiedenen Sicherheitstests beschäftigt.

Gute Laborpraxis (GLP): Richtlinien zum Nachweis, dass die Prüfung genau und ordnungsgemäß durchgeführt wurde, mit strengen Vorschriften für Prüfverfahren usw.

Prüfzeitraum

September bis November 2011

Prüfobjekte

Xenotropes murines Leukämie-Virus
Enzephalomyokarditis-Virus
Pseudorabies-Virus
Porzines Parvovirus

Prüfverfahren

Prüfraumvolumen: 45-l-Prüfkammer
Expositionszeit: 3 Stunden, 6 Stunden
Expositionsabstand: 15 cm

Ein Diagramm, das die Eigenschaften von Viren beschreibt.

Charakteristika der Viren, die auf der Grundlage der Richtlinie für Virensicherheitstests (Richtlinie ICHQ5A, CPMP/BMP/269/95, Pharmaceutical Affairs Bureau #329) ausgewählt wurden

Validierung der Wirkung von nanoe™ X
bei Raumklimageräten

Das Symbol für „Gerüche“.

nanoe™ X reduziert Gerüche, die von Textilien wie Vorhängen und Teppichen aufgenommen werden.

Ein Diagramm, das die Reduktionsrate der Geruchsintensität von Zigarettenrauch mit und ohne nanoe™ X vergleicht, welches durch ein wandmontiertes Klimagerät in einem 10 m² großen Raum erzeugt wird.

Odour intensity levels 0 Odourless 1 Hardly noticeable 2 Minimally identifiable 3 Immediately noticeable 4 Strong 5 Intensely disagreeable

Zigarettenrauchgeruchr
(Raumgröße: ca. 10 m²)

Ergebnisse
Nach 2 Stunden zeigte sich mit nanoe™ X eine Reduktion der Geruchsintensität um ca. 3,2 Stufen mehr gegenüber der natürlichen Reduktion.

Prüflabor
Panasonic Product Analysis Center, Japan
(Prüfbericht-Nr. BAA33-140708-C01)

Geprüftes Produkt: Wandgerät, ausgestattet mit nanoe™ X. Prüfverfahren: (1) Das zu prüfende Klimagerät wurde in einer Prüfkammer mit einer Fläche von ca. 2,73 m x 3,64 m x 2,4 m, also ca. 10 m2, installiert. (2) Eine zuvor festgelegte Anzahl von Stoffstücken (Gaze) wurde in eine ca. 1 m³ große Kiste gehängt und es wurden 20 Zigaretten angezündet. Die Kiste verblieb dann für fünf Minuten so. (3) Die Stoffstücke, die den Zigarettenrauchgeruch absorbiert hatten, wurden in einer Höhe von weniger als 1,2 m ca. 1,5 m vom Auslass der Klimaanlage entfernt platziert und die Klimaanlage wurde im Ventilatormodus betrieben. (4) Die Stoffstücke wurden nach einem vorab festgelegten Zeitraum entnommen und eine sensorische Bewertung durchgeführt (6-stufige Geruchsintensitäts-Indikationsmethode). N = 3 Probanden. Geruchsprobe: Zigarettenrauch.

Validierung der Wirkung von nanoe™ X
bei Klimasystemengeräten für die gewerbliche Nutzung

Das Symbol für „Gerüche“.

nanoe™ X reduziert Gerüche, die von Textilien wie Vorhängen und Teppichen aufgenommen werden.

Ein Diagramm, das die Reduktionsrate der Geruchsintensität von Zigarettenrauch mit und ohne nanoe™ X vergleicht, welches durch ein 4-Wege-Kassetten-Klimagerät in einem 25 m² großen Raum erzeugt wird.

Odour intensity levels 0 Odourless 1 Hardly noticeable 2 Minimally identifiable 3 Immediately noticeable 4 Strong 5 Intensely disagreeable

Zigarettenrauchgeruch
(Raumgröße: ca. 25 m²)

Ergebnisse
Nach 2 Stunden zeigte sich mit nanoe™ X eine Reduktion der Geruchsintensität um ca. 1,0 Stufen mehr gegenüber der natürlichen Reduktion.

Prüflabor
Panasonic Product Analysis Center, Japan
(Prüfbericht-Nr. 4AA33-170203-A01)

Geprüftes Produkt: Vierwege-Kassetten, ausgestattet mit nanoe™ X. Prüfverfahren: (1) Das zu prüfende Klimagerät wurde in einer Prüfkammer mit einer Fläche von ca. 6,02 m x 8 m x 2,9 m, also ca. 48 m2, installiert. (2) Eine zuvor festgelegte Anzahl von Stoffstücken (Gaze) wurde in eine ca. 1 m³ große Kiste gehängt und es wurden 20 Zigaretten angezündet. Die Kiste verblieb dann für fünf Minuten so. (3) Die Stoffstücke, die den Zigarettenrauchgeruch absorbiert hatten, wurden in einer Höhe von weniger als 1,2 m ca. 1,5 m vom Auslass der Klimaanlage entfernt platziert und die Klimaanlage wurde im Ventilatormodus betrieben. (4) Die Stoffstücke wurden nach einem vorab festgelegten Zeitraum entnommen und eine sensorische Bewertung durchgeführt (6-stufige Geruchsintensitäts-Indikationsmethode). N = 8 Probanden. Geruchsprobe: Zigarettenrauch.

Das Symbol für „Gerüche“.

nanoe™ X reduziert Gerüche, die von Textilien wie Vorhängen und Teppichen aufgenommen werden.

Ein Diagramm, das die Reduktionsrate der Geruchsintensität von Zigarettenrauch mit und ohne nanoe™ X vergleicht, welches durch eine Vierwege-Kassette in einem 48 m² großen Raum erzeugt wird.

Geruchsintensitätsstufen 0 Geruchlos 1 Kaum wahrnehmbar 2 Geringfügig wahrnehmbar 3 Sofort wahrnehmbar 4 Stark 5 Intensiv unangenehm

Zigarettenrauchgeruch
(Raumgröße: ca. 48 m²)

Ergebnisse
Nach 2 Stunden zeigte sich mit nanoe™ X eine Reduktion der Geruchsintensität um ca. 0,7 Stufen mehr gegenüber der natürlichen Reduktion.

Prüflabor
Panasonic Product Analysis Center, Japan
Gunma Analysis Center, Japan
(Prüfbericht-Nr. 27055)

Geprüftes Produkt: Vierwege-Kassette, ausgestattet mit nanoe™ X. Prüfverfahren: (1) Das zu prüfende Klimagerät wurde in einer Prüfkammer mit einer Fläche von ca. 6,02 m x 8 m x 2,9 m, also ca. 48 m2, installiert. (2) Eine zuvor festgelegte Anzahl von Stoffstücken (Gaze) wurde in eine ca. 1 m³ große Kiste gehängt und es wurden 20 Zigaretten angezündet. Die Kiste verblieb dann für fünf Minuten so. (3) Die Stoffstücke, die den Zigarettenrauchgeruch absorbiert hatten, wurden in einer Höhe von weniger als 1,2 m ca. 1,5 m vom Auslass der Klimaanlage entfernt platziert und die Klimaanlage wurde im Ventilatormodus betrieben. (4) Die Stoffstücke wurden nach einem vorab festgelegten Zeitraum entnommen und eine sensorische Bewertung durchgeführt (6-stufige Geruchsintensitäts-Indikationsmethode). N = 8 Probanden. Geruchsprobe: Zigarettenrauch.

Das Symbol für „Gerüche“.

Selbst in einem großen Raum (139 m²) reduziert nanoe™ X Gerüche, die von Textilien wie Vorhängen und Teppichen aufgenommen werden.

Ein Diagramm, das die Reduktionsrate der Geruchsintensität von Zigarettenrauch mit und ohne nanoe™ X vergleicht, welches durch eine Vierwege-Kassette in einem 139 m² großen Raum erzeugt wird.

Geruchsintensitätsstufen 0 Geruchlos 1 Kaum wahrnehmbar 2 Geringfügig wahrnehmbar 3 Sofort wahrnehmbar 4 Stark 5 Intensiv unangenehm

Zigarettenrauchgeruch
(Raumgröße: ca. 139 m²)

Ergebnisse
Nach 2 Stunden zeigte sich mit nanoe™ X eine Reduktion der Geruchsintensität um ca. 0,4 Stufen mehr gegenüber der natürlichen Reduktion.

Prüflabor
Kaken Prüfzentrum, Japan
(Prüfbericht-Nr. KT-19-015089-1)

Geprüftes Produkt: CS-P160U6 Vierwege-Kassette, ausgestattet mit nanoe™ X. Prüfverfahren: (1) Das zu prüfende Klimagerät wurde in einem ehemaligen Büro mit einer Fläche von ca. 7 m x 20 m x 2,7 m, also ca. 139 m2, installiert. (2) Eine zuvor festgelegte Anzahl von Stoffstücken (Gaze) wurde in eine ca. 1 m³ große Kiste gehängt und es wurden 5 Zigaretten angezündet. Die Kiste verblieb dann für eine Stunde so. (3) Die Stoffstücke, die den Zigarettenrauchgeruch absorbiert hatten, wurden in einer Höhe von weniger als 1 m ca. 3 m vom Auslass der Klimaanlage entfernt platziert und die Klimaanlage wurde im Ventilatormodus betrieben. (4) Anschließend wurde eine sensorische Bewertung durchgeführt (6-stufige Geruchsintensitäts-Indikationsmethode). N = 9 Probanden. Geruchsprobe: Zigarettenrauch.

Das Symbol für „Gefahrstoffe“.

nanoe™ X baute Substanzen, die PM 2,5-Feinstaubpartikeln anhafteten, in dem eigentlichen Raum ab.

Ein Diagramm, das die Reduktionsrate von Hexadecan mit und ohne nanoe™ X vergleicht, welches durch eine Vierwege-Kassette erzeugt wird.

Hexadecan
(an PM 2,5-Feinstaubpartikeln anhaftetende chemische Substanz)

Ergebnisse
Der Betrieb eines mit nanoe™ X ausgestatteten Klimagerätes baute in 8 Stunden durchschnittlich mehr als 92 % der Partikel ab. Beim Betrieb des Klimageräts ohne nanoe™ wurden nur etwa 14 % der Partikel abgebaut.

Prüflabor
Prüfbericht-Nr. ETRC257 / 16 / 14,2 (R479 / 19)
Forschungszentrum für Umwelttechnologie

Geprüftes Produkt: S-34PU2H5-1 Vierwege-Kassette, ausgestattet mit nanoe™ X. Prüfverfahren: (1) Es wurden sechs Vierwege-Kassette für die Anwendung in Innenräumen in einem Raum im Schulungszentrum von Panasonic Malaysia mit einer Fläche von 16,27 m x 16,43 m, also etwa 267 m2, installiert. (2) Eine Prüfsubstanz mit anhaftendem Hexadecan wurde in einer Höhe von 1,2 m in der Mitte des Raumes platziert. (3) Die Klimageräte wurden bei mittlerer Stufe betrieben, dann wurde die Prüfsubstanz nach Ablauf einem vorab festgelegten Zeitraum entnommen und eine quantitative GC/MS-Analyse durchgeführt. Probe: Hexadecan (Alkan)

Das Symbol für „Gerüche“.

Ein mit nanoe™ X ausgestattetes Klimagerät für die Anwendung in Innenräumen, das in einem tatsächlichen Raum installiert wurde, reduzierte den Messwert des Geruchssensors in diesem Raum.

Ein Diagramm, das die Reduktionsrate der Geruchsintensität mit und ohne nanoe™ X vergleicht.

Geruchsreduzierende Wirkungen

Ergebnisse
Die Messwerte der Geruchssensoren im Raum sanken tendenziell bei Betrieb des Geräts mit nanoe™ X-Technologie im Vergleich zum Nichtbetrieb. Wenn das Gerät mit nanoe™ X-Technologie nicht in Betrieb war, war der markante Geruch beim Betreten des Raumes wahrnehmbar. Wenn das Gerät mit nanoe™ X-Technologie jedoch in Betrieb war, war der Geruch nicht wahrnehmbar.

Fazit
Beim Betrieb eines Geräts mit nanoe™ X-Technologie ist eine Geruchsreduzierung im Raum zu erwarten.

Interne Validierung

Geprüftes Produkt: CS-P45U4B Vierwege-Kassette, ausgestattet mit nanoeTM X (2 Einheiten). Evaluierung: 8. bis 17. Oktober 2019. (1) Die Validierung erfolgte in einem Konferenzraum mit ca. 47 m2. (2) Einstellungen des Klimageräts: Betriebsmodus – Kühlen; voreingestellte Temperatur – 27°C; Luftstromrichtung – horizontal; Luftstromgeschwindigkeit – mittel (3) Das Klimagerät mit nanoeTM X-Technologie wurde während der ersten Woche betrieben, blieb während der zweiten Woche ausgeschaltet und wurde dann wieder betrieben. (3) Die Geruchsintensität wurde jeweils 2 Tage lang mit einem elektrischen Geruchssensor (XP-329m) der Firma New Cosmos Electric Co., Ltd. gemessen. (4) Das Klimagerät wurde 24 Stunden lang betrieben und verifiziert. Probe: Geruch im Raum

Verwandte Inhalte