Was ist nanoe™ X?

Frage

Was ist der Unterschied zwischen hypochloriger Säure und nanoe™ X?

Antwort
 
Hypochlorige Säure hat eine sterilisierende und desodorierende Wirkung, erfordert aber eine regelmäßige Instandhaltung, wie die Zufuhr von Wasser und Salztabletten.

nanoe™ X-Partikel enthalten zahlreiche Hydroxylradikale und zeichnen sich durch eine milde Säure aus, weshalb sie sanft zu Haut und Haar sind. Zudem weisen sie ein breites Spektrum an positiven Effekten auf, wie z. B. die Hemmung bestimmter Schadstoffe und die Befeuchtung von Haut und Haar. Eine Wartung ist nicht erforderlich.

Frage

Hat nanoe™ X einen Eigengeruch?

Antwort

nanoe™ X selbst ist geruchsneutral. Da jedoch bei der Erzeugung von nanoe™ X eine geringe Menge Ozon entsteht, kann ein leichter Ozongeruch auftreten. Die Geruchsmenge entspricht der Menge, die natürlicherweise in Wäldern und an anderen Orten vorhanden ist, und hat keinerlei Auswirkungen auf den menschlichen Körper.

Frage

Wie hoch ist die Lebensdauer von nanoe™ X?

Antwort

nanoe™ X weist eine Lebensdauer von ca. 600 Sekunden auf, was etwa sechsmal länger ist als gewöhnliche Luftionen.

Frage

Ist nanoe™ X ein Ion?

Antwort

nanoe™ X sind durch Wassertröpfchen umschlossene Hydroxylradikale (hochreaktive Bestandteile). Sie weisen eine sechsmal längere Lebensdauer auf als gewöhnliche Ionen und enthalten mehr als tausendmal so viel Wasser. Darüber hinaus weisen sie einen leicht sauren pH-Wert auf, so dass sie sanft zu Haut und Haar sind.

Frage

Nach welchem Prinzip wird nanoe™ X erzeugt?

Antwort

Feuchtigkeit aus der Luft wird durch das Prinzip des Peltier-Effekts an einer Zerstäubungsentladungselektrode kondensiert und an einem Punkt konzentriert. Durch Anlegen einer Hochspannung werden Partikelionen in Nanogröße – nanoe™ X – erzeugt.

Frage

Was macht nanoe™ X so einzigartig? (Erzeugungsmethode, Wirksamkeit, etc.)

Antwort

nanoe™ X an sich beruht auf einem Prinzip, das in der Technologie des elektrostatischen Sprühens angewendet wird.

Das Besondere an nanoe™ X ist die Tatsache, dass seine durch Wassertröpfchen umschlossene Hydroxylradikale eine lange Lebensdauer aufweisen. Panasonic macht sich diese Eigenschaft zunutze, um die Luftqualität zu verbessern und eine Pflegewirkung zu erzielen.

Frage

Was sind Hydroxylradikale?

Antwort

Hydroxylradikale kommen in der Natur vor, zum Beispiel in Wäldern.

Radikale sind instabile Atome oder Moleküle mit ungepaarten Elektronen. Da sie sehr reaktiv sind, reagieren sie leicht mit anderen Atomen oder Molekülen und bilden stabile Moleküle oder Ionen.

Dank dieser Eigenschaft können sie den Lipiden Wasserstoffatome entziehen, was zu einer Hemmung von Viren und Bakterien führt.

Frage

Wie viele Hydroxylradikale werden pro Sekunde durch nanoe™, den nanoe™ X Generator Version 1 und den nanoe™ X Generator Version 2 erzeugt?

Antwort

nanoe™ erzeugt 480 Milliarden (0,48 Billionen) Hydroxylradikale pro Sekunde, der nanoe™ X Generator Version 1 erzeugt 4,8 Billionen Hydroxylradikale pro Sekunde und der nanoe™ X Generator Version 2 erzeugt 9,6 Billionen Hydroxylradikale pro Sekunde.

Frage

Wie wird die Menge der Hydroxylradikale in nanoe™ X gemessen?

Antwort

Die Menge der Hydroxylradikale in nanoe™ X wird mithilfe der ESR-Methode (Electron Spin Resonance) gemessen.

Wartung

Frage

Ist eine regelmäßige Wartung oder ein Austausch eines nanoe™ X Generators erforderlich?

Antwort

Der nanoe™ X-Generator ist wartungsfrei, da seine Zerstäubungselektrode während des Erzeugungsprozesses mit Wasser umhüllt ist und aus Titan besteht. Abnutzungserscheinungen entstehen somit nicht.
 
Hinweis: Die Lebensdauer eines in einem Produkt installierten nanoe™ X-Generators kann je nach dem Produkt, in dem er installiert ist, und der Verwendung dieses Produkts variieren.

Sicherheit

Frage

Wird bei der Erzeugung von nanoe™ X nicht Ozon gebildet?

Antwort

Im Prinzip wird bei der Erzeugung von nanoe™ X Ozon erzeugt. Panasonic verfügt jedoch über eine Methode, um die erzeugte Ozonmenge auf ein Niveau zu reduzieren, das keine Probleme verursacht. Dafür sorgen wir unser fortschrittliches Generatordesign und unsere Steuerungstechnologie.

Frage

Welche Auswirkungen hat das bei der Erzeugung von nanoe™ X entstehende Ozon auf den menschlichen Körper?

Antwort

Die Konzentration des Ozons, das bei der Erzeugung von nanoe™ X entsteht, ist nicht wesentlich höher als z. B. in Wäldern und hat keinerlei Auswirkungen auf den menschlichen Körper.

Frage

Hat nanoe™ X nachteilige Auswirkungen auf den menschlichen Körper?

Antwort

Die Sicherheit von nanoe™ X wurde von unabhängigen Drittparteien in Bezug auf die folgenden Punkte überprüft:
A. Auswirkungen auf Chromosomen
B. Auswirkungen auf die Atmungsorgane
C. Toxikologische und krebserzeugende Wirkung
D. Auswirkungen auf die DNA
E. Auswirkungen auf die männliche und weibliche Fruchtbarkeit sowie auf ungeborene Kinder

Frage

Wirken Hydroxylradikale nur auf die Lipide der Haut? Gelangen sie nicht in den Körper?

Antwort

Hydroxylradikale gelangen nicht in den Körper. Sie wirken auf die Lipide an der Hautoberfläche. Hydroxylradikale entziehen den Lipiden keine Wasserstoffatome. Hydroxyl-Radikale reagieren mit Lipiden, und die Lipide wirken wie eine hydrophile Gruppe, die die gesamte Haut umhüllt. Da die Feuchtigkeit in der Haut an der Verdunstung gehindert wird, trägt dies zur Befeuchtung der Haut bei. Hydroxylradikale gelten auch beim Einatmen als sicher.

Frage

Hemmt nanoe™ X auch Bakterien, die gut für den Menschen sind?

Antwort

Da nanoe™ X nicht zwischen den Substanzen unterscheiden kann, die es hemmt, kann es auch Bakterien hemmen, die gut für den menschlichen Körper sind. Es hat jedoch nicht die Wirkung, Bakterien im menschlichen Körper zu hemmen.

Effektivität

Frage

Welche Wirkungen weist nanoe™ X auf?

Antwort

nanoe™ X ist wirksam bei der Hemmung von Viren, Schimmelpilzen, Pollen, Allergenen und Schadstoffen sowie bei der Desodorierung und Feuchtigkeitsversorgung von Haut und Haar.

Frage

Kann nanoe™ X PM2,5-Feinstaub erfassen?

Antwort

nanoe™ X kann PM 2,5-Feinstaubpartikel nicht erfassen. Allerdings kann nanoe™ X gefährliche Substanzen hemmen, die bekanntermaßen in PM 2,5-Feinstaub enthalten sind.

Frage

Beschädigt nanoe™ X Materialien wie Leder oder andere Stoffe oder elektrische Geräte?

Antwort

Basierend auf unseren bisherigen Studien und Tests schädigt nanoe™ X keine Materialien wie Leder oder andere Stoffe oder elektrische Geräte.

Frage

Hat nanoe™ X einen Einfluss auf WLAN-Netzwerke oder andere Hochfrequenztechnik?

Antwort

nanoe™ X hat keinen Einfluss auf WLAN-Netzwerke oder andere Hochfrequenztechnik.

Frage

Ist nanoe™ X in belüfteten Räumen wirksam?

Antwort

Es wird erwartet, dass nanoe™ X wirksam ist, wenn Produkte mit geeigneter Spezifikation in einem Raum verwendet werden, auch bei Verwendung der Lüftungsfunktion.

Frage

Ist nanoe™ X wirksam bei unangenehmen Gerüchen, die noch nicht getestet wurden?

Antwort

Tests von Panasonic zeigen, dass nanoe™ X bei vielen verschiedenen Arten von Gerüchen funktioniert. Da die in nanoe™ X enthaltenen Hydroxylradikale sehr reaktiv sind, ist nanoe™ X wirksam bei der Geruchshemmung organischer Substanzen. Es gibt jedoch viele Substanzen wie z. B. Parfüms, die als angenehm riechend gelten, hoch stabil und konzentriert sind und auf die nanoe™ X möglicherweise keine desodorierende Wirkung hat.

Geschichte

Frage

Wie begann die Entwicklung von nanoe™?

Antwort

In Anbetracht der Tatsache, dass Wasser die Eigenschaft hat, geruchsverursachende Substanzen aufzulösen, begannen wir mit der Untersuchung der Möglichkeit, diese Eigenschaft auf die Luftreinigung im Wohnbereich anzuwenden.

Frage

Wie lange arbeitet Panasonic bereits an der Entwicklung von nanoe™?

Antwort

Die Forschungsarbeiten begannen 1997, und im Jahr 2001 starteten wir die Entwicklung der Technologie zur Erzeugung von nanoe™.

Frage

Wie hat sich nanoe™ entwickelt?

Antwort

Durch die Weiterentwicklung des Zerstäubungssystems konnte die Menge der erzeugten Hydroxylradikale, das Schlüsselelement von nanoe™, erhöht werden.

Frage

Sind für die Zukunft weitere Entwicklungsmöglichkeiten der nanoe™ X-Technologie geplant?

Antwort

Ja. Wir hoffen, der Nachfrage nach höherer Luftqualität weiterhin gerecht zu werden.

Verwandte Inhalte