Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Platzierung von Cookies zu, die wir einsetzen, um einen benutzerfreundlichen Service anzubieten. Weitere Informationen und Hinweise zur Änderung Ihrer Cookie Einstellungen haben wir in unserer Cookie Policy zusammengefasst. OK Ihre Zustimmung können Sie jederzeit hier widerrufen

https://myprofile.panasonic.eu/login?lang=de_DE&{0} /servlet/saml/logout4eu?{0} //shop.panasonic.de/s/Sites-DE-B2C-Site/dw/shop/v13_6{0}?client_id=10d38a11-2677-4619-8f77-3dd61bcd19b6 #.###,00 010 {0} Positionen im Warenkorb false true webImage
Ihr Warenkorb Menge Preis
  • Zwischensummerinkl. MwSt.

Rinder-Schmortopf mit Pilzen

Rinder-Schmortopf mit Pilzen

Eine zarte Versuchung für alle, die es herzhaft lieben

Spätestens wenn der Duft von gebratenem Speck in der Luft liegt, kommt die Frage, wann dieser herzhafte Schmortopf endlich fertig ist.

Das A und O ist das scharfe Anbraten. Der Panasonic Genius Sensor sorgt dafür, dass die Temperatur am Topfboden konstant heiß bleibt. So bräunt das Rindfleisch rundherum und der Bratensatz bringt wunderbare Röstaromen in die Sauce.

ZUTATEN
ZUBEREITUNG

ZUTATEN FÜR 6-8 PERSONEN

2 kg Rindfleisch von der Schulter,
in großen Würfeln
400 g braune Champignons
200 g Speck, in Scheiben
4 Zwiebeln, in Ringen
Pflanzenöl
2 EL Mehl
600 ml Pale Ale (ersatzweise
helles Vollbier)
1 Lorbeerblatt
1 Zweig Thymian, 1 Zweig Rosmarin
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1. Einen flachen Topf auf dem Induktions-Kochfeld auf 180 °C erhitzen und etwas Pflanzenöl hinzugeben. Nur so viel Rindfleisch in den Topf geben, dass der Boden bedeckt ist. Das Fleisch von allen Seiten braun anbraten, herausnehmen und beiseite stellen. Die restlichen Fleischwürfel portionsweise ebenfalls braun anbraten und beiseite stellen.

2. Den Speck und die Zwiebelringe in den Topf geben und goldbraun anbraten. Das Mehl hinzufügen und 4-5 Minuten lang anschwitzen, bis es etwas Farbe annimmt. Mit dem Bier ablöschen und die Hitze auf 140 °C reduzieren. Lorbeer, Thymian und Rosmarin hinzugeben, das angebratene Fleisch wieder in den Topf geben, und alles für 2-2,5 Stunden mit geschlossenem Deckel schmoren lassen. Falls nötig, zwischendurch mit etwas Wasser aufgießen.

3. Rund 30 Minuten vor Ende der Garzeit etwas Pflanzenöl in einer großen Pfanne auf 180 °C erhitzen und die Champignons für 2 Minuten unter Wenden scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die gebratenen Champignons in den Topf geben und mitköcheln lassen, bis das Fleisch zart ist.

4. Am Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu passt hausgemachtes Kartoffelpüree.

Download Rezept >

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen

Kalbsragout

Haselnuss-Schnitzel mit Süsskartoffel-Spinat-Salat

Paillard vom Huhn

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Platzierung von Cookies zu, die wir einsetzen, um einen benutzerfreundlichen Service anzubieten. Weitere Informationen und Hinweise zur Änderung Ihrer Cookie Einstellungen haben wir in unserer Cookie Policy zusammengefasst. OK Ihre Zustimmung können Sie jederzeit hier widerrufen