https://myprofile.panasonic.eu/login?lang=de_DE&{0} /servlet/saml/logout4eu?{0} //shop.panasonic.de/s/Sites-DE-B2C-Site/dw/shop/v15_5{0}?client_id=10d38a11-2677-4619-8f77-3dd61bcd19b6 #.###,00 010 010 //panasonic-germanic.ibrandiq.com/de/Widgets/region/{0} //panasonic-germanic.ibrandiq.com/Products/MultipleInStock/region/{0}

Farbauswahl
unverbindliche Preisempfehlung: Kaufen Panasonic Online Shop Händlersuche

Mini HiFi Kompaktanlagen

Mini Hi-Fi Kompaktanlagen im Wohnzimmer

Mini HiFi Kompaktanlagen: Eine Einführung

Technik schreitet unaufhaltbar voran. Wenn man sich im Alltag umsieht, spiegelt sich diese Aussage überall in unserem täglichen Leben wider, da viele der Geräte, Dienste und Systeme, mit denen wir in Berührung kommen, immer ausgefeilter und intelligenter werden. Technologische Innovation funktionierte im Audio-Bereich allerdings ein wenig anders.

Dank iPod, Bluetooth und Musik-Streaming-Diensten hat uns die Technologie mehr Bequemlichkeit und Mobilität ermöglicht, als man sich noch vor wenigen Jahren ausgemalt hatte. Schließlich können Sie ein Paar 50 kg schwere Boxen nur schwer mit auf Reisen nehmen oder gar in Ihre Küche stellen. Im Namen der Bequemlichkeit wurden private Audiogeräte miniaturisiert, begleiten uns überall hin und können beliebig aufgestellt werden.

Aber zu welchem Preis? Hat die Technologie die Grundfunktion von Audiogeräten, nämlich guten Klang zu produzieren, verbessert?

Leider bewirkt der technologische Fortschritt Bequemlichkeit zum Preis der Verschlechterung von Audioqualität. Das liegt daran, dass Audio kein technologisches Phänomen ist, sondern ein physikalisches, mit festen Eigenschaften, die sich nicht durch technische Tricks verändern lassen. Das Ergebnis ist, dass eine ganze Generation junger Menschen mit Geräten mit eingeschränkten Audiofunktionen aufwachsen musste.

Gleichzeitig vergessen selbst ältere Hörer die Tonqualität der großen Boxen, die als Teil einer früheren Generation von Kompaktanlagen in ihren Wohnzimmern standen.

Mann hört Musik mit Mini Hi-Fi Kompaktanlagen im Wohnzimmer während er sich entspannt

Heim-Audiosystem Grundlagen

Von den Anfängen des Phonographen über seinen Nachfolger, die Schallplatte, bis hin zu den heutigen Fortschritten in der Kompaktanlagen Technik haben Heim-Audio-Systeme einen langen Weg zurückgelegt. Während die Fülle der Möglichkeiten für Hardcore-Audiofans aufregend ist, kann sie für den Rest von uns, gelinde gesagt, überwältigend sein. Ein wenig Hintergrundwissen kann Ihnen helfen, diese Thematik zu verstehen und schnell ein Setup zu finden, das am besten zu Ihrem Zuhause und Ihrem Lebensstil passt.

Beginnen wir am Anfang…

Eine kurze Geschichte der Heim-Audio-Systeme

Die frühesten bekannten Audioaufnahmen stammen aus den späten 1800er Jahren. Es wurden verschiedene Wiedergabegeräte erfunden, aus denen sich schließlich das ikonische Grammophon entwickelte, das wegen seines großen Horns bekannt ist.

Im frühen 20. Jahrhundert erschienen zum ersten Mal Vakuumröhren, die die Verstärkung elektrischer Signale bewirken. Dies ermöglichte es, den Klang von Stereoaufnahmen über modulare Lautsprecher zu erzeugen, die in einem gewissen Abstand zueinander aufgestellt sind, um den Ohren des Zuhörers eine 3D-Klangerfahrung vorzugaukeln.

In den 1980er Jahren wurde die digitale Audiotechnik so weit entwickelt, dass sie in den Haushalten Einzug halten konnte. Die verschiedenen Optionen an Kompaktanlage wurden vielfältiger in ihren Funktionen und bereiteten den Weg für die heute verfügbaren Geräte. In der Zwischenzeit verschwanden rein analoge Systeme allmählich und wurden zu einer Nische für Enthusiasten.

Illustrationen von Grammophon und Vakuumröhre

Moderne Kompaktanlagen Systemkomponenten

HiFi, kurz für "High Fidelity", bezeichnet die möglichst genaue Wiedergabe einer aufgenommenen Audioquelle. Typischerweise enthält eine Kompaktanlage mehrere separate Geräte, die wie folgt in einer Kette angeordnet sind.

Audio-Quellen: Die Geräte, die eine Aufnahme von einem Medium (z. B. einer Schallplatte, CD oder MiniDisc) lesen oder einen Strom von Audiodaten (von Spotify usw.) interpretieren.
Digital-zu-Analog-Wandler (DAC): Daten digitaler Audioquellen müssen in eine analoge Wellenform umgewandelt werden, die Lautsprecher und Kopfhörer wiedergeben können.
Vorverstärker: Ermöglicht die Lautstärkeregelung und das Umschalten zwischen mehreren Audioquellen, die der Benutzer möglicherweise gleichzeitig anschließen möchte.




Leistungsverstärker
: Nimmt zusätzliche elektrische Leistung auf, um das empfangene analoge Signal zu verstärken, und sendet es an die Lautsprecher.
Ausgabegeräte: Verschiedene Arten von Lautsprechern, Kopfhörer, Ohrstöpsel usw.

Investitionsfreudige Hardcore-Audioenthusiasten wählen gerne jede Komponente einzeln aus, um genau die Konfiguration zu erhalten, die sie wünschen - je teurer und exotischer, desto besser! Doch zum Glück gibt es integrierte Systeme, die viel einfacher, kompakter und für den Rest von uns leichter zu bedienen sind.

Hi-Res-Audiotechnik

Jahrzehntelang wurde uns gesagt, dass das CD-Format "für immer den perfekten Klang" repräsentiert, doch in Wirklichkeit gab es immer schon Probleme mit diesem Format. Hi-Res-Audio-Technologien zielen darauf ab, diese zu lösen.

Eine analoge Quelle wie eine Schallplatte in perfektem Zustand liefert die komplette aufgezeichnete Audiowellenform. Das ist der Grund, warum viele Fans sie auch heute noch lieben. Im Gegensatz dazu können digitale Dateien die ursprüngliche Schallwelle nur annähernd vollständig
wiedergeben, da diese bei der Digitalisierung in die Ziffern 1 und 0 aufgeteilt wird. Diese erzeugen einen Schnappschuss der Schallwelle, ähnlich wie ein Einzelbild eines Films.

Hi-Res (High-Resolution Audio, High-Definition Audio oder HD-Audio) bezieht sich auf digitale Audiodateien mit einer höheren Auflösung als bei Standard-CDs, die oft den digitalen Original-Aufnahmen entsprechen, mit denen die CD produziert wurde.

Die Tonauflösung wird in Form von Bittiefe (Bits) und Abtastfrequenz kHz gemessen. kHz und Bit sind Einheiten, die die Informationsmenge bei der Digitalisierung angeben. Die Abtastfrequenz (kHz) und die Anzahl der Quantisierungsbits (Bit) sind die Einheiten, die die Qualität (Informationsmenge) beim Ausschneiden des Originaltons angeben. Bei einer CD sind diese Zahlen 16 Bit bzw. 44,1 kHz, während High-Res typischerweise 24 Bit und 96 oder 192 kHz ist.

Ähnlich wie eine größere Farbskala und eine schnellere Bildrate die Genauigkeit und Glätte von Video erhöhen, steigern eine größere Bittiefe und eine schnellere Abtastrate den natürlich klingenden Charakter von digitalem Audio. Bässe erhalten mehr Struktur, Mitten werden lebendiger und realistischer und Höhen werden luftiger, mit einem präziseren Abklingen und einer realistischeren Klangbühne. Gleichzeitig wird der Rhythmus durch einen Filter präziser beibehalten, der dafür sorgt, dass eine Art von Audioverzerrung, das so genannte "Aliasing" (wenn verschiedene Klänge nicht voneinander zu unterscheiden sind) auf einer Frequenz arbeitet, die außerhalb des Bereichs des menschlichen Gehörs liegt. Dadurch wird ein Zeitverschiebungsphänomen reduziert, das für normale menschliche Ohren zwar nicht hörbar, aber zweifelsohne spürbar ist.

Diagramme zeigen den Unterschied in der Klangauflösung zwischen CD und Hi-Res.

Beliebte Home Audio-Optionen

Zweikanal-Stereosysteme

Wie bei Oldtimern oder edlen Weinen ist das älteste Format für HiFi-Sound, die Zweikanal-Stereoanlage, das von vielen Audioenthusiasten am meisten geschätzte. Allerdings ist sie auch das teuerste, unpraktischste und am schwierigsten zu wartende Gerät.

Die Benutzung wird schnell kompliziert, da eine Aufrüstung in der Regel das Hinzufügen von speziellen Geräten bedeutet. Einerseits ist sie der Traum eines jeden Hobbyisten, mit endlosen Möglichkeiten zur Aufrüstung und zum Basteln. Allerdings können High-End Zweikanal-Audiogeräte sehr teuer sein und viel Platz beanspruchen.

Für einen Connaisseur von Live-Alben oder gut aufgenommener akustischer Musik, der über das entsprechende Budget und den nötigen Platz verfügt, kann sich dies durchaus lohnen. Für die meisten Gelegenheitshörer ist es jedoch unpraktisch.

Illustration eines Zweikanal Stereo Systems

Heimkino-Systeme

Einen Raum in ein Heimkino zu verwandeln, beinhaltet einen außergewöhnlichen Fernseher und ein exzellentes Soundsystem, das Ihnen das Gefühl gibt, selbst im Film zu sein (Surround-Sound).

Die physikalischen Dimensionen der heutigen Flachbildfernseher schränken die Klangqualität selbst bei den Top-Modellen stark ein. Aus diesem Grund ist die Aufrüstung des TV-Sounds mittlerweile eine gängige Praxis. In der Regel entscheidet man sich für eine der folgenden Möglichkeiten.

Surround-Sound-System: Hierbei handelt es sich um speziell angefertigte Kombinationen aus Lautsprechern und Verstärkern, die einfach an das Fernsehgerät angeschlossen werden können. Sie sind recht erschwinglich und ideal geeignet, wenn Sie den Raum nur zum Ansehen von Filmen oder Fernsehsendungen nutzen.

Illustration des Surround Sound Systems

Soundbars: Diese Geräte zeichnen sich durch Einfachheit und Plug-and-Play-Benutzerfreundlichkeit aus und sind platzeffizient. Soundbars reflektieren den Schall von den Wänden und der Decke und simulieren so überzeugend Surround-Sound in einem kleinen oder mittelgroßen, symmetrischen Raum.

Bild der Panasonic Soundbar
Illustration des Bluetooth Lautsprechers

Bluetooth®-Lautsprecher

Am unteren Ende des Spektrums befinden sich All-in-One-Bluetooth-Lautsprecher. Diese sind ideal für diejenigen, die wenig Platz haben und maximalen Komfort wünschen. Schließen Sie das Gerät an, verbinden Sie Ihr Telefon kabellos über Bluetooth oder Wi-Fi und streamen Sie Musik. Sie können sie überall aufstellen: auf einem Tresen, einem Nachtkästchen oder einem Regal, in der Arbeitstasche oder im Picknickkorb, denn viele Bluetooth-Lautsprecher können mit Batterien betrieben werden.

Sie sind preiswert und in einer Vielzahl von Formen und Größen erhältlich. Wenn Sie jedoch keine Musik von Ihrem Telefon abspielen, werden Sie wenig Verwendung für einen Bluetooth-Lautsprecher haben, da diese normalerweise keine Verbindung zu anderen Audioquellen herstellen können. Außerdem kann es aufgrund ihrer kompakten Größe schwierig sein, einen großen Raum mit Klang zu füllen. Ihrer unflexible Lautsprecherkonfiguration mangelt es an Stereotrennung, die für eine glaubwürdige 3D-Klangbühne erforderlich ist. Die Bezeichnung „HiFi“ wird hier etwas großzügig vergeben.

Mini Kompaktanlagen

Keines der oben genannten Systeme stellt ein vollständiges, benutzerfreundliches Audio-Setup dar, das sowohl Abspielen von Musik als auch Fernsehen abdeckt. Was ist mit Menschen, die keine Zweikanal-Audioanlage haben oder einen unregelmäßig geformten Heimkino-Raum besitzen? Oder diejenigen, die eine vollständige Kompaktanlage mit vielen Anschlussmöglichkeiten wünschen, aber nicht den halben Raum für die Geräte opfern können? Glücklicherweise gibt es seit Jahrzehnten eine andere Klasse von Audioprodukten, die fast unter den
Radar fallen verglichen mit moderneren Konfigurationen. Wahrscheinlich sind Sie im Elektronikmarkt schon einmal daran vorbeigelaufen: die Mini Kompaktanlage.

Mini Kompaktanlagen passen überall hin, vom Bücherregal über die Tischplatte bis hin zum Küchentisch und zum Schreibtisch. Dennoch sind sie in der Lage, realistische, glaubwürdige Klänge zu reproduzieren. Immerhin ist guter Klang auch ohne designierten Raum wichtig.
Sie sind auch unter anderen Namen bekannt. Sie tragen meist die Vorsilbe "Mini", "Micro" oder "Kompakt" in Verbindung mit "HiFi", "Stereo" und/oder "System".

Diese Systeme lassen sich auch leicht per optischem Eingang an Fernsehgeräte anschließen. Dies hat den Vorteil, dass ein Mini-System im Gegensatz zu einer ausgewachsenen Kompaktanlage oder einem Surround Sound Lautsprechersystem problemlos auf einem Fernsehständer oder in einem Regal Platz findet. Und obwohl eine Mini Kompaktanlage nicht den Surround-Sound eines Filmsoundtracks wiedergeben kann, kann ein gutes Gerät eine viel bessere Klangtreue erzeugen als eine Soundbar. Viele Menschen finden, dass dies zu einem Klang führt, der dank akkurater Audiodetails und räumlicher Abbildung zufriedenstellend dreidimensional klingt.

Bild des Panasonic Mini Hi-Fi Kompaktanlagen und TV im Wohnzimmer

Generell gibt es zwei Formate für Mini Kompaktanlagen: All-In-One (alles in einem Gerät) und Drei-Box (zwei Lautsprecher und ein Verstärker). Single-Box-Systeme sind tendenziell preiswerter. Drei-Boxen-Systeme ermöglichen jedoch eine optimale Platzierung der Lautsprecher, was zu einem wesentlich realistischeren Klangerlebnis führt.

Letztendlich soll eine gute Mini Kompaktanlage auch gut aussehen - sie muss zur Einrichtung des Raums passen, in dem sie stehen soll, egal ob es sich um einen lauten Schlafsaal oder ein anspruchsvolles, modernes Wohnzimmer handelt. All diese Eigenschaften machen kompakte Stereoanlagen für die meisten Menschen zur besten Wahl, wenn es um Heimaudio geht.

Wir stellen vor: Panasonic SC-PMX802

Das Panasonic SC-PMX802 ist ein Mikro-Stereosystem für den anspruchsvollen Audiofan mit präziser High-Res-Wiedergabe und modernsten Funktionen.

Sollten Sie kein Video sehen, aktivieren Sie bitte die Cookie-Einstellungen für diese Website.

Audiotechnologie der nächsten Generation

Um die beste Leistung aus den heutigen hochauflösenden Audioformaten herauszuholen, benötigt es Komponenten von höchster Qualität. Daher hat Panasonic nichts unversucht gelassen, um die besten Materialien und Bauteile zu verwenden, für ein möglichst präzises und dynamisches Klangerlebnis.

Das bemerkenswerteste Merkmal ist die von Technics entwickelte JENO Engine. Als Herzstück des Verstärkers minimiert sie die Klangverschlechterung und liefert hochauflösende Audiosignale an die Lautsprecher. Die optisch ansprechenden, holzverkleideten 3-Wege-Lautsprecher verfügen über exotische Bambuskohle-Tieftöner, Seidenkalotten-Hochtöner und Piezo-Hochtöner.

Im Gehäuse des SC-PMX802 befindet sich ein leistungsstarker 120-Watt-Verstärker, der von lauter House-Musik bis hin zu dezentem, leisem Jazz alles abspielen kann. Seine Hi-Res-Remaster-Funktion kompensiert Signalverluste aufgrund von Kompression. Das bedeutet, dass Sie den Ton von Quellen wie Bluetooth oder Songs Ihrer Lieblings-CDs oder MP3s in Hi-Res-Qualität umwandeln können.

Optionen für Audioquellen und Anschlussmöglichkeiten

Piktogramme-zur-Darstellung-der- verschiedenen-Merkmale-des-SC-PMX802

Um sicherzustellen, dass jeder die Vorteile dieses Systems nutzen kann, hat Panasonic dafür gesorgt, dass jede mögliche digitale und analoge Anschlussoption ermöglicht wird, um alle von Ihnen verwendeten Audioquelle abdecken zu können.

Dieses qualitativ hochwertige Mikro Stereosystem, vollgepackt mit Technologie und Funktionen, könnte tatsächlich das letzte Musiksystem sein, das Sie erwerben müssen. Sollten Sie sich jedoch irgendwann für ein umfassenderes Lautsprecherset entscheiden, kann der leistungsstarke Verstärker dies definitiv auch bewältigen. Der SC-PMX802 macht es Ihnen außerdem leicht, die grenzenlosen Möglichkeiten der Abstimmung von Elektronik und Lautsprechern zu erkunden und sogar auf höherwertige Kabel mit schraubbaren Lautsprecheranschlüssen nach Industriestandard aufzurüsten.

Bild des Panasonic Mini Hi-Fi Kompaktanlagen SC-PMX802M

Optimale Lautsprecherplatzierung

Wie bei jeder Kompaktanlage ist eine sorgfältige Aufstellung der Lautsprecher für ein optimales Klangerlebnis erforderlich. Im Gegensatz zu einem All-in-One Lautsprecher hat eine Mini Kompaktanlage modulare Lautsprecher, die vom Gehäuse, in dem die Elektronik untergebracht ist, getrennt sind. Diese Lautsprecher können und sollten für einen optimalen Stereoeffekt getrennt werden.

Ein altbekannter Tipp ist, die Lautsprecher zunächst auf einer ebenen Fläche auf Kopfhöhe zu platzieren, wenn Sie sitzen, so dass der Abstand zwischen den Geräten und dem Hörer ein gleichseitiges Dreieck für eine optimale Klanginszenierung bildet. Achten Sie darauf, dass sich der Hochtöner an der Innenseite befindet und die Lautsprecher symmetrisch aufgestellt sind. Da kompakte Audiosysteme oft auf engem Raum eingesetzt werden ist allerdings die Sitzposition (z. Platzierung des Wohnzimmersofa) nicht immer flexibel. Es ist realistischerweise nicht immer möglich, dieses Dreieck zu schaffen, was aber nicht den Weltuntergang bedeutet.

Zwei weitere Aspekte, die den Klang beeinflussen: der Abstand zur hinteren Wand und die Vorspur des Lautsprechers (der Winkel, in dem der Lautsprecher nach innen zum Zuhörer zeigt). So verlockend es auch sein mag, eine Mini Kompaktanlage mit dem Rücken zur Wand und aus dem Weg zu schieben, ist dies im Allgemeinen nicht zu empfehlen, weil dadurch das 3D-Tiefengefühl, das eine Kompaktanlage erzeugen soll, minimiert wird. Achten Sie außerdem darauf, dass zwischen den Lautsprechern und der integrierten Zentraleinheit mindestens 10 mm Platz ist, da die Zentraleinheit bei Gebrauch Wärme erzeugt und ein Mindestmaß an Belüftung benötigt.

Beginnen Sie mit den Lautsprechern an der Wand und hören Sie sich einen Audiotitel an, bei dem der Schwerpunkt auf Tiefe und Tonumfang liegt. Jazz-Combo-Musik und

 


Klaviersolos eignen sich gut für diesen Test; Popmusik nicht. Ziehen Sie dann die Lautsprecher so weit wie möglich von der Wand weg und hören Sie erneut zu. Der Unterschied wird Sie vielleicht überraschen, wenn Sie dies noch nie ausprobiert haben.
Schieben Sie die Lautsprecher schließlich ein oder zwei Zentimeter zurück, hören Sie wieder zu und wiederholen Sie den Test, bis Sie mit der Kombination aus Positionierung und Audio-Tiefenschärfe zufrieden sind. Wenn Sie eine harte Wand oder einen gläsernen Innenraum haben, der den Schall zu stark reflektiert, versuchen Sie Vorhänge zu verwenden, um den Schall zu absorbieren.

*Es wird empfohlen, die Lautsprecher mindestens 50 mm von der Wand entfernt aufzustellen.

Im Gegensatz dazu wirkt sich die Vorspur auf die Breite der Klangbühne und die Fokussierung des Mittenbildes aus - d. h. das Gefühl, dass der Schall aus einem Lautsprecher genau in der Mitte zwischen dem rechten und dem linken Kanal zu Ihnen kommt, obwohl dort kein Lautsprecher vorhanden ist. Ähnlich wie bei der Schärfentiefe ist die Vorspur eine Frage des Kompromisses, da der Mittenfokus typischerweise mit zunehmender Klangbühnenbreite abnimmt. Um den für Sie besten Kompromiss zu finden, beginnen Sie mit Ihren Lautsprechern, die gerade in den Raum gerichtet sind, und hören Sie sich Ihr Teststück erneut an. Achten Sie darauf, woher die Töne ganz links und ganz rechts kommen, und ob es einen Sänger oder ein anderes Instrument gibt, das so klingt, als ob es sich in der Mitte der Gruppe befindet. Achten Sie besonders darauf, wie sehr es so klingt, als wäre diese Person in der Mitte. Neigen Sie dann jeden Lautsprecher leicht nach innen, nur 5 oder 10 Grad, und hören Sie erneut zu. Die Lautsprecher sollten in die Position, in der sich die Klangbühne realistisch breit anfühlt, aber auch der Ton aus der Mitte ertönt.

Illustration der korrekten Lautsprecherinstallation

Pflege und Wartung

Wie jedes hochpräzise elektronische Gerät muss auch eine Mini Kompaktanlage wie das SC-PMX802 gepflegt und gewartet werden, damit Sie jahrelang Freude an ihr haben. Hier sind einige Tipps zur Pflege und Wartung.

Stromversorgung: Das System sollte bei längerem Nichtgebrauch vom Stromnetz getrennt werden, da es anfällig für Stromstöße ist. Ziehen Sie bei Gewitter unbedingt den Netzstecker.
Schutz: Das Gerät sollte trocken, vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt und frei von Staub und Schmutz gehalten werden. Außerdem haben die Lautsprecher keine magnetische Abschirmung. Stellen Sie sie nicht in der Nähe von Fernsehern, PCs oder anderen Geräten auf, die leicht durch Magnetismus beeinflusst werden.
Lautstärkeregler: Wenn Sie hören, dass der Klang verzerrt wird, verringern Sie die Lautstärke, um Schäden zu vermeiden. Wenn Sie über einen längeren Zeitraum mit hoher Lautstärke spielen, kann dies zu Schäden am System führen und die Lebensdauer des Systems verkürzen.
Updates: Achten Sie darauf, dass das Gerät mit Ihrem WLAN verbunden bleibt, um wichtige Firmware-Updates zu erhalten.

Fazit

Wie viele Hobbyisten sind auch Audioenthusiasten stolz auf die Exklusivität ihrer Kompaktanlage. Doch während früher der Platz vor dem Plattenspieler der Ort war, an dem sich die Familie zum Entspannen und geselligen Beisammensein versammelte, bedeuten die überwältigenden Unterhaltungsmöglichkeiten von heute, dass engagiertes Musikhören oft nicht mehr der primäre Zweck des Wohnzimmers ist. Ein zunehmend hektischer Lebensstil und kleine Wohnräume bewirken, dass ein spezieller Hörbereich kaum noch existiert.

Panasonic hat eine Brücke zwischen diesen beiden Welten gebaut, indem es Klang von Weltklasse für Menschen aus fast allen denkbaren Lebensumständen zugänglich gemacht hat. Diese Kombination aus Funktion, Flexibilität und Wert repräsentiert die Demokratisierung von HiFi Audio. Das Mikro-Stereosystem SC-PMX802 ist als dessen Fackelträger auf dem Konsumenten-Audio-Markt unübertroffen.

Google und Chromecast built-in sind Marken von Google LLC. Apple, Airplay, iPod und das Apple-Logo sind in den USA und anderen Ländern eingetragene Marken von Apple Inc. App Store ist eine Dienstleistungsmarke von Apple Inc. Das Bluetooth® -Symbol und -Logo sind eingetragene Marken von Bluetooth SIG, Inc. und jede Verwendung dieser Marken durch die Panasonic Corporation erfolgt unter Lizenz. Andere Marken und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Google, Android, Google Play und Chromecast built-in sind Marken von Google LLC.
Apple, Airplay, iPod, und das Apple-Logo sind Marken von Apple Inc. und in den USA und anderen Ländern eingetragen. App Store ist eine Dienstleistungsmarke von Apple Inc.
Die Bluetooth® Wortmarke und Logos sind eingetragene Marken im Besitz von Bluetooth SIG, Inc. und jede Verwendung dieser Marken durch die Panasonic Corporation erfolgt unter Lizenz. Andere Marken und Handelsnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Tipps & Aktionen

Leitfaden Sound Anlagen

Von der Quelle zum Klang: Wie Sie Ihre Sound Anlage am effizientesten nutzen.

So funktioniert Klang

HiFi steht für das Streben nach einer realistischen, naturgetreuen Klangwiedergabe. Wir erklären, wie Klang funktioniert.

Sound - MADE TO MOVE YOU

Eintauchen in vollere Klangwelten. Panasonic Sound bietet für jeden Geschmack und jede Situation das passende Audio-Produkt!

Testergebnisse HiFi & Audio

Gute Qualität wird belohnt. Das sieht auch die Fachpresse so. Testergebnisse unserer Soundbars, Kompaktanlagen & Radios.